RSS

Swen Weber / 1978 / Bochum

Ledig / 1 Kind / Installateur
Fahrstrecke pro Jahr 500 km

Bisherige Motorräder: Suzuki GSX-R 750, Aprilia RS 125, Simson Star, Simson Schwalbe, Simson Spatz

Aktuelles Motorrad: Simson Schwalbe Umbau Phantom 3

Philosophie von Swen
Schon mit 12 Jahren machte ich meine Heimatregion - das Vogtland in Sachsen - mit der Simson Star meines Bruders unsicher. So habe ich früh schrauben und fahren gelernt. Seit dieser Zeit habe ich Spaß an Zweirädern, meine Leidenschaft ist das Schrauben. Ich schraube in der freien Werkstatt eines Freundes auf einem typischen Bochumer Hinterhof. Die urigen Ruhrpöttler machen gern mal einen Witz, kennen aber keine Probleme sonder Lösungen. Einem Fahrzeug eine persönliche Note aufzusetzen und während eines Umbaus eigene Design-Ideen zu entwickeln ist mein größtes Anliegen. Nach der Simson Spatz werde ich eine Schwalbe umbauen um mich dann langsam hoch zu arbeiten, zum Beispiel eine AWO mit 250cc scheint mir da das richtige Teil zu sein. <<< Mehr über die Simson Spatz. >>> <<<Mehr zu Simson Phantom 3>>>
Swen Weber
Im Bochumer Hinterhof angekommen. Hier geht es Oldschool zu.
Swen Weber
Swen Weber
Auf der linken Seite ist das Rolltor von der Garage & Werkstatt in der Swen schraubt und schweißt.
Swen Weber
Swen Weber
In dieser Freien Werkstatt werden alle Arbeiten die anfallen durchgeführt.
Swen Weber
Swen Weber
Die Motorradecke mit allem was das Schrauberherz begehrt.
Swen Weber
Swen Weber
Der mobile Schweißwagen kann an jede beliebige Stelle der Werkstatt gerollt werden.
Swen Weber
Swen Weber
Der „Spatz“ war als Nachfolgemodell des Mopeds SR2E das kleinste Kraftrad aus der sogenannten „Vogelserie“ des früheren Thüringer Zweiradherstellers VEB Simson aus Suhl.
Swen Weber
Swen Weber
Die DDR Moppeds sind und bleiben nicht zuletzt deshalb beliebt, weil sie recht zügig sind. 60km/h konnten ohne großartige Tuning Maßnahmen erreicht werden.
Swen Weber
Swen Weber
Die Sitz Eigenanfertigung wirkt weitaus edler als die originale 2-Personen Bank.
Swen Weber
Swen Weber
Unter dem Sitz wird die Elektrik wie zum Beispiel LED Rücklicht zugeschaltet.
Swen Weber
Swen Weber
Fußraste aus dem Harley Sektor. Kurzer Seitenständer mit Emblem. Schick.
Swen Weber
Swen Weber
Das LED Skull Rücklicht mit der Krone fällt auf. Liebevolle Details, wie auch die gebohrten Naben.
Swen Weber
Swen Weber
Leuchtend wirkt das Rücklicht noch ein wenig skurriler. Selbst die Krone hat einen kleinen Skull.
Swen Weber
Swen Weber
Der Spatz breitet seine Schwingen aus und wird zum Adler.
Swen Weber
Swen Weber
Eine schlanke und elegante Shilouette. Die runtergezogenen Bleche erinnern an alte Indians.
Swen Weber
Swen Weber
Mit dem Spatz in der Hand bekommt Swen jede Menge Preise.
Swen Weber
Swen Weber
Der Helm wurde von Swen auch gleich mitlackiert. Die 70 bezeichnet das Baujahr der Simson.
Swen Weber
Swen Weber
Der mit 186cm etwas groß geratene Swen muss sich ducken um die 50km/h Grenze zu knacken.
Swen Weber
Swen Weber
Mit dem Fahrer drauf wirkt die Simson schmal und niedrig.
Swen Weber
Swen Weber
Manövrieren fällt dank der langen Beine hier leicht.
Swen Weber
Swen Weber
Vollgas oder garage sind die beiden Geschwindigkeiten des Spatz Fahrers.
Swen Weber
Swen Weber
Die Kombination von Elfenbein und hellblau mit dem schwarzen Streifen ist gelungen.
Swen Weber
Swen Weber
Der Spatz ist auf den kleinen engen Landstraßen in seinem Element.
Swen Weber
Swen Weber
Swen rauscht mit etwa 40km/h vorbei. Die Sitzposition scheint bequem.
Swen Weber
Swen Weber
Weiterhin gute Fahrt wünschen wir dem schweißenden und schraubenden Installateur.
Swen Weber
Swen Weber
Oder soll es vielleicht mal etwas mehr Blech werden? Zuzutrauen wäre es dem Swen ...
Swen Weber
 
 

 Statistik

 

Kategorie

Anzahl an veröffentlichten Bildern in der Kategorie: 25
Anzahl an nicht veröffentlichten Bildern in der Kategorie: 0
Kategorie ansehen: 3766 x
Powered by Phoca Gallery