RSS

Peter Schmidtke / 1958 / Dinslaken

Verheiratet / 2 Kinder / Technischer Angestellter
Fahrstrecke pro Jahr ca. 8000 km

Bisherige Motorräder: 125 ccm Fantic Chopper 1978er , Honda CB 750 K6 von 1976, Honda GL 1000 K3 von 1978, BMW K 100 RS von 1985

Aktuelle Motorräder: BMW R 1100 RT von 1996, Moto Guzzi Le Mans III von 1984 mit über 100.000 km.

Philosophie von Peter
Ich fahre seit meiner Jugend Motorrad. Damals saß man mit Kollegen im Café und wurde nicht einmal bedient. Heute gastieren die Harley und BMW Fahrer in 5 Sterne Hotels in den Alpen und haben Anhänger die teurer sind als manches Moped. Da grüßt man zwar noch automatisch, weiß aber das es mittlerweile andere Typen sind, ohne ein tieferes Zusammengehörigkeitsgefühl. Ich fahre jedes Jahr mit einigen meiner festen etwa 10 Motorradfreunde 2x im Jahr auf Tour, ansonsten hier bei schönem Wetter zu Treffs wie Grafenmühle oder Kaiserberg. Ich schätze die Kameradschaft unter den Motorradfahrern und natürlich die Benzingespräche. Um die Pflege und Wartung der Fahrzeuge kümmere ich mich selbst, deshalb mag ich auch ältere Modelle wie meine Moto Guzzi. Die hat bereits über 100.000 km gelaufen und es gab nie Probleme. Wichtig ist das man alle Schwachstellen wie schlechte elektrische Installation, zu kurze oder schlecht verlegte Züge von Anfang an behebt, dann läuft das Teil prima.

Peter Schmidtke

Die Auffahrt zur Garage führt direkt an Peters Haus vorbei.

Peter Schmidtke
Peter Schmidtke

Peters Garage ist lang und über den Keller zu erreichen. Die Autos müssen draußen bleiben. Hier ist nur für Zweiräder.

Peter Schmidtke
Peter Schmidtke

Wenn die R 1100 RT einmal rollt, dann ist sie perfekt für die Reise. Im Stand sind 300kg viel.

Peter Schmidtke
Peter Schmidtke

Hinter der Verkleidung sitzt der Fahrer geschützt vor Wind und Wetter.

Peter Schmidtke
Peter Schmidtke

Im Windkanal gefertigte Verkleidungen haben sehr gute Windwiderstandswerte. Das spart Sprit.

Peter Schmidtke
Peter Schmidtke

Die Moto Guzzi Le Mans III ist eine Schönheit mit bulligem Sound und gutem Fahrwerk.

Peter Schmidtke
Peter Schmidtke

Wie meist bei Guzzis wurden auch an Peters Motorrad bereits vor 30 Jahren Änderungen vorgenommen.

Peter Schmidtke
Peter Schmidtke

100.000 km hat die Guzzi bereits gelaufen, die kommenden 100.000 sind bereits in Angriff genommen.

Peter Schmidtke
Peter Schmidtke

Die Verkleidung und die Sitzbank sind von der Stein-Dinse GmbH in 31234 Edemissen.

Peter Schmidtke
Peter Schmidtke

Mit Verkleidung, Lenker und Höckersitzbank ist die Guzzi als Café Racer wieder voll im Trend. Nach 30 Jahren.

Peter Schmidtke
Peter Schmidtke

Die polierten Hochschulterspeichenfelgen sind nicht serienmäßig.

Peter Schmidtke
Peter Schmidtke

Der Deckel des Kardans wurde von Peter poliert.

Peter Schmidtke
Peter Schmidtke

Die Ventildeckel hat Peter auch von Hand poliert.

Peter Schmidtke
Peter Schmidtke

Das Nummernschild ist auch noch das alte, obwohl da nun mittlerweile schmalere erlaubt sind.

Peter Schmidtke
Peter Schmidtke

Der schwarze Streifen auf dem Tank unterstützt den Café Racer Eindruck.

Peter Schmidtke
Peter Schmidtke

Peter an seiner Moto Guzzi Le Mans 3. 30 Jahre und 100.000km verbinden.

Peter Schmidtke
Peter Schmidtke

Peter an seiner Moto Guzzi Le Mans III. 30 Jahre und 100.000km verbinden.

Peter Schmidtke
Peter Schmidtke

Die Guzzi hat eine schlanke Shilouette und einen breiten Sound dank Lafranconi Endtöpfen.

Peter Schmidtke
Peter Schmidtke

Die Guzzi hatte schon vor 30 Jahren ein integrales Bremssystem. Andere kamen erst vor ein paar Jahren auf die Idee.

Peter Schmidtke
Peter Schmidtke

Die Sitzhaltung auf der Guzzi ist sportlich, da gibt Mann gern mal etwas Gas.

Peter Schmidtke
Peter Schmidtke

Na dann bleibt nur Gute Fahrt und ordentlich Grip zu wünschen, für die nächsten 100.000 km.

Peter Schmidtke
 
 

 Statistik

 

Kategorie

Anzahl an veröffentlichten Bildern in der Kategorie: 21
Anzahl an nicht veröffentlichten Bildern in der Kategorie: 0
Kategorie ansehen: 5043 x
Powered by Phoca Gallery